depression oder burnout test

Depression oder Burnout Test

Depression

Depression oder burnout test  zeigt das Depression eine Krankheit ist, die Emotionen, Gedanken, Verhalten und körperliche Reaktionen im Körper erheblich beeinflusst. Schlechte Laune, wenn du nichts willst, macht dich nichts glücklich und es gibt zu keinem Zeitpunkt in deinem Leben die Kraft, aufzutauchen. Wenn diese Symptome vorübergehend sind und Ihren Tagesablauf nicht zu sehr beeinträchtigen, besteht kein Grund zur Sorge, evt liegt es dann an einem Burnout.

Wenn die schlechte Laune jedoch anhält, gibt es andere Beschwerden wie Weinen, Schwäche, Leergefühl, Angstzustände, Schlaf- und Essstörungen; Es wird schwierig zu arbeiten, zu lernen und mit Verwandten zu kommunizieren. Depression. Statistiken zeigen, dass jeder achte Mensch in seinem Leben an Depressionen leidet, die behandelt werden müssen. Heute ist es eine behandelbare Krankheit. Depressionen und andere Stimmungsstörungen sind weltweit verbreitet. Bei Depressionen fühlt sich eine Person depressiv, verliert die Motivation, etwas zu tun, es fehlt an Energie, Veränderungen der Schlaf Rythmus und des Appetits sowie Veränderungen des Selbstwertgefühls, der Selbstbeschuldigung und der Selbstironie.

Burnout online behandeln

Burnout online behandeln

Was erhöht das Risiko einer Depression?

  • Gene – Wenn Ihre Eltern, Kinder, Brüder oder Schwestern wiederkehrende depressive Episoden haben, besteht leider ein Risiko von 20%, dass Sie depressiv werden.
  • Geschlecht­­­­ – Obwohl Untersuchungen zeigen, dass Frauen doppelt so häufig an Depressionen erkranken, leiden viele Männer an der Krankheit und suchen häufig keine Hilfe.
  • Alter – Depressionen können sich in jedem Alter entwickeln, aber Frauen zwischen 40 und 50 Jahren haben ein etwas höheres Risiko.

 

  • Sozioökonomischer Status – Menschen aus niedrigeren sozioökonomischen Gruppen haben ein höheres Risiko, an Depressionen zu erkranken.
  • Psychologisches Trauma – Depressionen können durch psychischen Schock oder Trauma verursacht werden.
  • Sexueller Missbrauch – Menschen, die als Kinder sexuell missbraucht wurden, haben ein erhöhtes Risiko, an Depressionen zu erkranken.
  • Scheidung – Menschen, die an Depressionen leiden, werden am häufigsten geschieden.
  • Arbeitslosigkeit – Depressive Menschen, die an Depressionen leiden, sind oft arbeitslos.
  • Schwerer Verlust – Anhaltender Kummer kann zu Depressionen führen.
  • Krankheit – Praktisch alle Krankheiten können zur Entstehung von Depressionen beitragen.

Schwangerschaft und Geburt – Einige Frauen entwickeln während der Schwangerschaft depressive Störungen, während einige von ihnen in den 1. 12 Monaten nach der Geburt auftreten und Manifestationen wie Kontaktprobleme bei Kindern und Unfähigkeit, für sich selbst zu sorgen.

Psychologischer Schock für die erste Phase der Depression – Wenn eine Person ein schweres psychologisches Trauma erlitten hat, kann die erste Depressionsepisode folgen, und später, wenn sie mit kleineren psychischen Schocks konfrontiert ist, können verschiedene Depressionsepisoden auftreten.

·       Anfällig für Depressionen

Verschiedene äußere und innere psychologische Faktoren können Ihre Veranlagung erhöhen (Prädisposition für Depressionen). Oft sind dies äußere Faktoren, die mit den Ereignissen in Ihrer Kindheit zusammenhängen, wie z. B. schlechter Kontakt zu den Eltern oder verlorene Eltern aufgrund ihres Todes oder ihrer Scheidung sowie mangelnde Aufmerksamkeit. Darüber hinaus erinnern sich Erwachsene mit Depressionen zehnmal besser an das Erwachsenwerden und einige klare Episoden als gesunde Menschen.

Raureif Zu den wesentlichen externen Auswirkungen in der Kindheit gehören körperlicher und sexueller Missbrauch, Konflikte und Meinungsverschiedenheiten zu Hause, sowie elterliche Verlegenheit und unerreichbare Bedürfnisse. Einige der heutigen Ereignisse, wie schwere Scheidungen, Langzeitarbeitslosigkeit und Einsamkeit, können Depressionen verursachen. Sie haben ein erhöhtes Risiko, an Depressionen zu erkranken, wenn Sie negativ denken, inaktiv sind und oft aufhören, anstatt sich damit zu befassen. Das Risiko einer Depression steigt auch bei emotional instabilen und verletzlichen Menschen mit geringem Selbstwertgefühl. Denken Sie daran, dass Menschen, die zu perfektionistisch oder mit unrealistischen Ideen belastet sind, anfälliger für Depressionen sind.

Burnout

Burnout

 

·       Chronische Depression

Psychologische Faktoren wie Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen können Depressionen verlängern. Dies bedeutet, dass sich Ihr Gedächtnis bei Traurigkeit auf die negativen Aspekte des Lebens konzentriert und das Gefühl vermittelt, dass Ihr Leben bisher Zeitverschwendung war. Weil Sie depressiv sind, wird sich Ihre Einstellung zu anderen Menschen ändern, und leider können diese Veränderungen Ihre Beziehung schädigen. Anstatt Sie zu unterstützen und Ihnen zu helfen, dreht sich Ihre Umgebung manchmal um und wendet sich von Ihnen ab, was zu tieferen Depressionen führen und einen Teufelskreis bilden kann, der durch Ihre negativen Gedanken und Gefühle und Ihre Beziehung zu Negativität mit anderen geweckt wird.

Häufigste Form der Depression

·       Wiederkehrende depressive Störung – Depressive Episoden wiederholen sich im Laufe des Lebens.

·       Ängstliche Depression – Depressive Verstimmungen gehen mit starker Angst, Unruhe und Anspannung einher.

·       Atypische Depression – gekennzeichnet durch eine veränderliche Stimmung, erhöhte Schläfrigkeit und Appetit.

·       Postpartale Depression – beginnt während der Schwangerschaft oder innerhalb eines Jahres nach der Geburt. Anfangs kann es sich als postpartale Traurigkeit mit Emotionalität, Weinen, Reizbarkeit und Schlafstörungen manifestieren. Die meiste postpartale Traurigkeit verschwindet innerhalb weniger Wochen, aber bei einigen Frauen werden diese Symptome mit der Zeit intensiver und werden zu Depressionen, was es schwierig macht, sowohl auf das zukünftige Baby als auch auf sich selbst aufzupassen.

·       Maskierte Depressionen – können sich durch körperliche Beschwerden und veränderte Verhaltensweisen wie den Konsum von Suchtmitteln, Glücksspiel und Recycling manifestieren.

·       Saisonale Stimmungsstörungen – Symptome einer atypischen Depression im Herbst und Winter, wenn die Tageslichtstunden verkürzt werden. Störungen sind in der nördlichen Hemisphäre häufiger.

·       Depression bei älteren Menschen – Veränderte soziale Rollen, Verlust von Angehörigen, soziale Isolation, Verschlechterung der körperlichen Verfassung und körperliche Erkrankungen können zur Entstehung von Depressionen beitragen. Depression ist kein gewohnheitsmäßiges Zeichen des Alterns.

·       Depression bei Kindern – manifestiert sich häufig als maskierte Depression mit Stimmungsschwankungen, leichter Reizbarkeit und Verhaltensstörungen.

 

Behandlungsmethode depression oder burnout test

Je nach Schwere der Depression können verschiedene Methoden zur Behandlung eingesetzt werden.

·       Leichte Depression – Konsultationen und Ratschläge reichen für die Behandlung aus; Es wird eine regelmäßige Untersuchung des Patienten durchgeführt und in sehr seltenen Fällen sollten Medikamente eingesetzt werden.

·       Mittelschwere Depression – entweder medikamentös oder psychotherapeutisch oder mit einer Kombination aus Psychotherapie und Medikamenten behandelt.

·       Schwere Depression – hauptsächlich medikamentös behandelt, in einigen Fällen in Kombination mit Psychotherapie. In besonders schweren Fällen, etwa wenn Suizidrisiko besteht, wird der Patient ins Krankenhaus eingeliefert.

Behandlung von Depressionen

Wenn Sie längere Zeit depressive Symptome verspüren, wenden Sie sich bitte an einen Psychiater oder Psychotherapeuten. Der Spezialist beurteilt die Schwere der Symptome, ermittelt die mögliche Ursache der Erkrankung, wendet die am besten geeignete Behandlungsart an und sendet gegebenenfalls zusätzliche Tests (Blutuntersuchungen, Enzephalogramm, Magnetresonanztomographie usw.).), um sicherzustellen, dass depressive Symptome nicht durch körperliche Erkrankungen wie Schilddrüsenfunktion verursacht werden. Störungen, Anämie oder andere Krankheiten.

Medikamente, Psychotherapie oder eine Kombination aus beidem können während der Behandlung verschrieben werden. Obwohl der Prozess der Behandlung von Depressionen langwierig ist (durchschnittlich 12 bis 20 Behandlungssitzungen) und möglicherweise viel Energie sowie interne Ressourcen erfordert, werden die Stimmung, das Energiegleichgewicht und der Schlaf während und nach der Behandlung wiederhergestellt. und das Angstgefühl und das Risiko wiederkehrender depressiver Episoden werden reduziert.

Wenn Sie andererseits kurzfristige depressionsähnliche Manifestationen bemerken, die psycho-emotionales Unbehagen verursachen und die Lebensqualität beeinträchtigen, bitten wir Sie, sich von einem klinischen Psychologen beraten zu lassen. Der Spezialist wird durch Gespräche die möglichen Ursachen von Gefühlen herausfinden und helfen, innere Ausgeglichenheit und Lebensfreude wiederzugewinnen. Denken Sie daran, je früher der Behandlungsprozess beginnt, desto einfacher ist die Behandlung und desto schneller ist die Erholungsphase. Die Beantragung eines Facharztbesuchs ist ein wichtiger Schritt zur Genesung.

Wie Wird Depression Behandelt depression oder burnout test

Die erste Person, mit der Sie über Ihre Verdächtigungen und Depressionen sprechen, wenn sie mindestens zwei Wochen anhalten, ist ein Hausarzt, der auch berechtigt ist, bei psychischen Erkrankungen Ratschläge zu erteilen und entsprechende Medikamente zu verschreiben. Ein Psychologe kann beurteilen, ob es sich um eine situative Episode handelt oder ob diese Symptome auf eine Depression hindeuten und einen Besuch bei einem Psychiater erfordern.

Depressionen haben ihre eigenen diagnostischen Kriterien, und während des ersten Gesprächs wird ein strukturiertes Interview geführt, in dem nach den Symptomen, Anzeichen und Verhaltensänderungen gefragt wird und die Reaktion des Patienten beobachtet wird – an welchem Punkt die Person ängstlicher wird und wann er beruhigt sich. „Wir fragen auch nach dem Tagesrhythmus des Patienten, der täglichen Funktionsweise und wie sich die Arbeitsfähigkeit vor dem Einsetzen der Symptome bis jetzt verändert hat. Wir sprechen über die ganze Lebenssituation im Allgemeinen, und von Punkt zu Punkt kommen wir zur Diagnose.

 

Abnehmen mit der Stoffwechselkur

Abnehmen mit der Stoffwechselkur

 Die Stoffwechselkur als Alternative zu einer langweiligen Diät

Abnehmen mit der Stoffwechselkur

Abnehmen mit der Stoffwechselkur

Die Stoffwechselkur ist eine lebenslange Diät zum Abnehmen , diese Diät wird auch „Stoffwechsel-Reset“ genannt und wurde von Dr. Jason Fung entwickelt.

Es ist keine Modeerscheinung oder Crash-Diät, sondern eine Art zu essen, die ein Leben lang befolgt werden kann, um Gewicht zu verlieren.

Mit der Stoffwechselkur gesünder Leben

Der Stoffwechsel, auch Metabolismus genannt, ist für die Verwertung der aufgenommenen Nährstoffe verantwortlich. Die Stoffwechselkur ist eine Möglichkeit zum Abnehmen ohne Diät. Es basiert auf der Idee, dass Menschen essen können, was sie wollen, und trotzdem abnehmen. Die Theorie besagt, dass Fett im Körper gespeichert wird, weil der Körper glaubt, dass er Kalorien für die zukünftige Verwendung speichern muss. Wenn Menschen weniger essen, verlangsamt sich ihr Stoffwechsel, was dazu führt, dass ihr Körper denkt, dass sie nicht genug Kalorien haben, und mehr Fett speichert.

Die Stoffwechselkur behauptet, dass durch eine eiweißreiche und kohlenhydratarme Ernährung der Stoffwechsel ansteigt und mehr Kalorien verbrennt, was zu einer Gewichtsabnahme ohne Diät führt.

Die Stoffwechselkur ist eine Technik zur Gewichtsabnahme, die auf der Idee des Hormonausgleichs basiert. Dies kann auf verschiedene Weise erfolgen. Du kannst zum Beispiel auf natürliche Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen oder einfach deine Ernährung umstellen.

In diesem Artikel werden die Vorteile der Stoffwechselkur untersucht und wie sie Ihnen helfen kann, Gewicht zu verlieren und gesund und schlank zu leben.

Die Stoffwechselkur ist eine Diät, bei der der Stoffwechsel im Mittelpunkt steht. Es ist eine gesunde Art, Gewicht zu verlieren und gesund zu leben.

Diese Diät basiert auf der Idee, dass Menschen metabolisch unterschiedlich sind, was bedeutet, dass sie Lebensmittel unterschiedlich verarbeiten. Die Stoffwechselkur stellt diesen Unterschied in den Mittelpunkt und lehrt Menschen, sich stoffwechselgerecht zu ernähren.

Mit der Stoffwechselkur zu mehr Wohlbefinden

Stoffwechselkur ist ein neuer Gesundheitsansatz, von dem wir vielleicht noch nichts gehört haben. Es gibt sie seit über zwei Jahrhunderten und das Hauptprinzip ist, dass es um das Gleichgewicht zwischen dem, was Sie essen, wie Sie leben und wie gesund Ihr Stoffwechsel ist, geht. Es gibt viele gesundheitliche Vorteile, die mit einer Stoffwechselkur einhergehen. Es trägt dazu bei, die Adipositas-Epidemie in Amerika zu bekämpfen, indem es den Menschen die Möglichkeit gibt, ihren Lebensstil zu ändern. Es hilft auch, Diabetes und Herzkrankheiten zu bekämpfen.

Der menschliche Körper ist ständig in Bewegung. Es muss ein Gleichgewicht zwischen der Energie, die es verbraucht, aufrechterhalten werden. Wenn der Körper mehr Kalorien gewinnt, als er verbrauchen kann, speichert er sie als Fett. Dies führt zu Gewichtszunahme und Fettleibigkeit.

Der menschliche Körper ist ein komplexes System. Es muss gepflegt, genährt und gepflegt werden, um gesund zu bleiben und richtig zu funktionieren. Die Ernährung, die wir essen, spielt eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit. Die richtige Menge an Obst und Gemüse zu essen ist wichtig für unseren Stoffwechsel und für die gute Funktion unseres Verdauungssystems.

stoffwechseldiät ernährungsplan

Der Ernährungsplan ist reich an Obst und Gemüse, die wenig Fett und Zucker enthalten.

Die Stoffwechselkur gibt es schon seit Jahrzehnten, aber erst seit Kurzem werden einige Ärzte darauf aufmerksam. In den 1990er Jahren zeigte Dr. Dean Ornish, dass eine pflanzliche Ernährung Herzkrankheiten rückgängig machen kann, auch ohne andere Interventionen wie Bewegung oder Medikamente.

Im Jahr 2002 zeigte Dr. Caldwell Esselstyn, dass eine pflanzenbasierte Ernährung Herzkrankheiten von vornherein verhindern kann. Seine Studie folgte 18 Patienten mit fortgeschrittener koronarer Herzkrankheit, die fünf Jahre lang auf eine fettarme vegane Ernährung gesetzt wurden, und stellte fest, dass 17 von ihnen während der Nachbeobachtungszeit jegliche Art von kardialen Ereignissen vermieden

Sicher dir das booklet mit Rezepten die super lecker sind und auf ketogener Basis bestehen und hol dir deine persönliche Stoffwechselkur jetzt hier online bestellen

Leckeres Cannabis Keks Back Rezept

Leckeres Cannabis Keks Back Rezept

Erhalte ein leckeres Cannabis Keks Back Rezept Ideal auch für die stressige Weihnachtszeit

Zutaten für 40 Kekse

  • 250 g  Mehl  
  • Msp.  Backpulver  
  • 80 g  Zucker  
  • 125 g  kalte Butter  
  •  Ei  
  • 20 Tropfen Cannabis 5 

Zubereitung

1)Mehl, Backpulver und Zucker in einer Schüssel ordentlich zusammen vermengen. Butter in ganz kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Ei und 20 Tropfen in die Schüssel geben. Mit den Händen oder den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Mürbeteig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln oder in eine verschließbare Plastikdose geben und mindestens 30 Min kalt stellen.

2)Die Hälfte des Teiges aus den Kühlschrank nehmen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ausrollen. Kekse ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben. Keksteig-Reste zusammenkneten und erneut ausrollen und ausstechen. Die zweite Teighälfte ganz genauso verarbeiten.

3)Nun den Cannabis Keksteig im vorgeheizten Backofen (Elektro-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) ca. 12 Minuten goldgelb backen. Auskühlen lassen und nach Belieben mit Zuckerguss, Streuseln verzieren.

Cannabis 5 von Natura Vitalis

Das passende Produkt zum verfeinern und Aromatisieren von Lebensmitteln Cannabis 5 von Natura Vitalis jetzt bestellen (klicken)

Tipps bei Erkältung

Tipps bei Erkältungen

Das Menschliche Immunsystem ist zwar ein echter Alleskönner wenn es um die Abwehr äusserliche Angriffe geht dennoch kommt es vor das man eine Erkältung bekommt.
Wir haben euch hier einige Tipps und Informationen zusammengestellt, wie ihr euch mit Hausmitteln behandelt oder einer Erkältung vorbeugen könnt.


Tipps bei Erkältungen , ganz wichtig ernähre dich ganz gesund

  •  Eine ausgewogene Ernährung ist für den Körper sehr sehr wichtig damit alle Systeme wie Muskeln, Knochen, innere Organe, Stoffwechsel und Immunsystem richtig funktionieren und gestärkt sind.
  • Wichtig ist auch viel rohes Gemüse und Obst zu Essen. Das bringt viel Vitamin C für die Immunabwehr. Zusätzlich macht es Sinn hochdosiertes Vitamin C einzunehmen
  • Ein super Tipp ist auch Manuka Honig der schon seit Jahrhunderten in der Naturheilkunde bekannt ist diesen warm mit Tee oder Honig Trinken ist sehr förderlich für die Gesundheit

Trinken Trinken Trinken

  • Generell sollte viel getrunken werden 3-4 Liter Wasser Tee um die Atemwege nicht austrocknen zu lassen
  • Tipp : stelle dir  immer in Griffnähe ein Getränk bereit und achte im Herbst oder Winter auf warme Getränke die wärmen den Körper zusätzlich

Achte auf Handhygiene

  • Die Hände sind neben der Tröpfcheninfektion ein weiterer Ansteckungsfaktor .
  • Achte auf regelmässiges Händewaschen ca 1-2 Minuten für unterwegs eignet sich Hände Desinfektion
Regelmäßig lüften
  • Trockene Heizungsluft, zu Hause oder am Arbeitsplatz, fördert Erkältungen.
  • achtet auf gut gelüftete, nicht zu überhitzte Räume diese trocknen zusätzlich die Schleimhäute aus.

Heilpflanzen nutzen top Tipps bei Erkältung

  • Holunder

    Holunderblüten enthalten Flavonoide, ätherische Öle, Pflanzensäuren, Schleim- und Gerbstoffe. Der Tee, bekannt als Fliedertee, wird in der Volksmedizin als schweißtreibendes Mittel bei fieberhaften Erkältungskrankheiten und zur Vermehrung des Bronchialschleims bei trockenem Husten eingesetzt

  • Salbei ist besonders wirksam bei allen Infekten.
  • Kamille ist sehr wohltuend und beruhigend

Viel schlafen

  • Schlafe dich insbesondere dann wenn du eine Erkältung hast besonders gut aus
Stress vermeiden
  • Versuche Stress zu vermeiden zusätzlicher Stress ist schlecht für das Immunsystem
Viel Bewegung
  • Regelmäßige Bewegung und leichtes Ausdauertraining verbessern die Abwehrleistung eures Körpers.
  • Doch Vorsicht: Wer es mit dem Sport übertreibt, schwächt das Immunsystem und erhöht so die Infektionsgefahr!
Alternative Medizin: alternative Heilmethoden 1

Alternative Medizin: alternative Heilmethoden

Alternative Medizin

Alternative Medizin

Alternative Medizin: Die älteste Medizin der Welt

Traditionell ist der erste Weg bei einer Erkrankung  die Schulmedizin. Es gibt jedoch auch eine andere Möglichkeit. Die alternative Medizin
wird manchmal als die älteste Medizin der Welt angesehen. Natürliche Heilmethoden sind in Zeiten von Corona voll im Trend.

Die Alternativmedizin umfasst das Konzept der Suche nach nicht-traditionellen Wegen 
um alltägliche Gesundheitsprobleme zu bewältigen.

Gründe für Alternative Medizin und natürliche Heilmethoden

Es gibt zwei Hauptgründe, warum Menschen die alternative Medizin nutzen. Der erste Grund ist
weil sie glauben, dass die Einnahme von Medikamenten möglicherweise zu ungesunden Folgen wie Abhängigkeiten und Nebenwirkungen führen kann.

Der zweite Grund liegt in der
natürlichen Neugierde des Menschen, bessere Heilmethoden zu finden.

Die Alternativmedizin umfasst viele verschiedene Therapien, wie Hypnose,
Farbtherapie, Yoga, Meditation, pflanzliche Heilmittel, Vitamintherapie und vieles
mehr.

Das Hauptaugenmerk der Alternativmedizin liegt darauf, dass das Leben eine Kombination von Teilen ist, die
mehr umfasst als die Behandlung von Krankheiten.

In diesem Blogbeitrag werden die vielen verschiedenen Komponenten der alternativen Medizin vorgestellt,
und wie sie dir helfen kann. Wenn du dich das nächste Mal krank fühlst, solltest du die hier dargelegten Ideen nutzen
um dich auf natürliche Weise besser zu fühlen.

Alternative Medizin oder Schulmedizin

Wenn die meisten Menschen krank werden, erhoffen sie sich Linderung und Heilung von konventionellen medizinischen Methoden. Behandlung nach Linderung und Heilung. Es gibt aber auch alternative Behandlungsmethoden, die
immer beliebter werden.
Welche Behandlungen gelten als „konventionell“?

Verschreibungspflichtige Medikamente, traditionelle Chirurgie und wissenschaftliche Computertests sind drei Beispiele für
Schulmedizin. Die meisten Ärzte unterstützen die Schulmedizin in ihrer Praxis.

Wenn du also einen Arzt aufsuchst, wird man dir höchstwahrscheinlich raten, die
konventionellen medizinischen Ratschlägen zu folgen.

Die Entscheidung über die Anwendung der Schulmedizin sollte von Patient und Arzt von Fall zu Fall getroffen werden. Eine Änderung der Behandlungsart
ist manchmal alles, was nötig ist, um sich besser zu fühlen.
Zu den alternativen Behandlungen gehören:
Pflanzliche Heilmittel
Massage
Meditation
Akupunktur
viele mehr!
Patienten wenden sich oft an alternative Behandlungsmethoden
wenn konventionelle Methoden unwirksam sind oder ein medizinisches Problem als unbehandelbar gilt.

Alternative Behandlungen sollen nicht nur zur Schmerzlinderung beitragen oder
lindern, sondern auch Stress und Spannungen abbauen, die chronische Schmerzen verschlimmern können.
Alternative Behandlungsmethoden konzentrieren sich auf den ganzen Menschen, auf Körper und Seele.

Konventionelle Methoden konzentrieren sich ausschließlich auf die körperlichen Probleme. Damit alternative
Methoden wirksam sind, muss der Patient motiviert sein und an die
an die Wirksamkeit der alternativen Behandlung glauben.

Natürlich sollte bei jedem ernsthaften, lebensbedrohlichen Gesundheitsproblem eine Kombination aus konventionellen
und alternative Methoden für einen umfassenden Ansatz kombinieren. Spreche unbedingt mit
deinem Arzt, um Komplikationen zu vermeiden. Wenn du es gut planen kannst, kannst du die Vorteile
also das Beste aus beiden Arten der Medizin für ein angenehmes Leben nutzen.

 

Geschichte der Alternativen Medizin

Vor Tausenden von Jahren war die gesamte Medizin „Alternativmedizin“. Vor der modernen
Wissenschaft betrachteten die Heiler das gesamte Bild – emotional, physisch und spirituell – bevor sie
und spirituell – bevor sie einen Kranken heilten.
Dies ist einer der Hauptunterschiede zwischen der modernen Schulmedizin und der
Alternativmedizin. Die alternative Medizin sucht nicht nach einer sofortigen Heilung für ein
körperliche Problem, sondern sucht eher nach einer langfristigen Lösung.

Noch vor wenigen Jahrhunderten gab es in Europa zwei Arten von Heilern: Volksheiler
die alte, bewährte Methoden anwandten, und professionelle Mediziner. Die unteren
Klassen hatten nicht das Geld, um professionelle Ärzte zu bezahlen, aber sie
nutzten die Volksheiler, und es funktionierte.

In Nordamerika wurden Philosophie und Religion oft genutzt, um Volksheilern zu helfen
ganzheitliche Behandlungen anzubieten.

Natürliche Heilmethoden

Alternative Medizin: alternative Heilmethoden 2

Alte chinesische Medizin
Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) umfasst

  • Akupunktur
  • Qigong
  • Kräuter,Kräuterbehandlungen
  • Tiefenmassage und vieles mehr.

Mehr als 25 % der Weltbevölkerung praktiziert TCM.
Mehrere angesehene Organisationen, wie die Weltgesundheitsorganisation und das
National Institute of Health, halten die traditionelle chinesische Medizin für eine brauchbare
Alternative zur modernen Medizin!

Viele Teile der TCM haben ihren Ursprung vor mehr als 3.000 Jahren in China. Der Schwerpunkt der TCM
ist das Qi (ausgesprochen „Chee“), die Energie des Körpers, die ihn mit der
Welt um uns herum verbindet. Es wird angenommen, dass alle Störungen und körperlichen Probleme
durch eine Fehlregulierung des Qi verursacht werden. Die Akupunktur ist eine der am meisten anerkannten
Methoden, um das Qi in Einklang zu bringen.

Pflanzliche Heilmittel sind in der traditionellen chinesischen Medizin sehr beliebt. Sie werden eingesetzt, um
die Emotionen des Patienten zu entspannen und zu beruhigen, um Depressionen zu vermeiden und eine
positiven Blick auf die Krankheit zu bekommen. Dies unterstützt den Heilungsprozess ungemein.

Ginseng und grüner Kräutertee sind in China die beliebtesten pflanzlichen Heilmittel.
Bewegung, vor allem Qigong (sprich: „Chee Kung“), ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der
traditionellen chinesischen Medizin. Qigong beinhaltet Körperhaltung, Meditation und langsame,
kalkulierte Körperbewegungen.

Tibetische Medizin
Die tibetische Medizin basiert fast ausschließlich auf pflanzlichen Heilmitteln und besteht
seit über 2 500 Jahren. Sie wird „gSoba Rig-pa“ genannt. Die Tibeter praktizieren
tibetischen Buddhismus.
In Nordindien gibt es ein tibetisches medizinisches Institut, an dem Ärzte, die
tibetische Medizin 7 Jahre lang studieren, bevor sie ihren Abschluss machen.

Der tibetischen Medizin liegt der Glaube zugrunde, dass alle Krankheiten durch giftiges Denken verursacht werden,
zu dem Angst, Verleugnung und Mangel gehören. Dieses Konzept knüpft an die Prinzipien der buddhistischen Philosophie.
Es wird angenommen, dass die drei giftigen Gedanken durch schlechte Ernährung,
unangemessenes Verhalten und das Ungleichgewicht von Zeit und Jahreszeit entsteht. Dieses Konzept ist
komplizierter, aber diese Vereinfachung vermittelt einen allgemeinen Eindruck davon.

Heilungen sind an das Zusammenwirken aller Systeme des Körpers gebunden. Die Ausscheidung von
Schweiß, Fäkalien und Urin tragen zu dieser Harmonie bei.
Ähnlich wie das chinesische „Qi“ haben die Tibeter das Rlung, die allgemeine Lebenskraft, die uns mit dem Universum verbindet. Rlung hat fünf Typen:

1. Zentriert im Gehirn. Das Leben erfassend – kontrolliert die Atmung, den Intellekt,
Niesen und Schlucken.
2. In der Brust zentriert. Aufwärtsbewegung – steuert verbale Fähigkeiten und
Durchhaltevermögen.
3. Zentriert im Herzen. Alles durchdringend – kontrolliert alle Bewegungen wie die der
der Körperöffnungen und des Gehens.
4. Zentriert im Magen. Feuer begleitend – kontrolliert die Verdauung und
Stoffwechsel.
5. Im Rektum zentriert. Abwärts reinigend – kontrolliert alles, was aus dem
aus dem Körper ausgeschieden wird, wie Babys, Menstruationsblut oder Sperma

In der tibetischen Medizin erfolgt die Krankheitsdiagnose in der Regel durch die Analyse der Zunge
und Urin. Das spirituelle Element spielt in der tibetischen Medizin ebenfalls eine Rolle, wobei viel
viel Aufmerksamkeit auf die Art und das Temperament der Geister im Körper verwendet wird.
Amerikanische Indianermedizin (auch bekannt als Medizin der amerikanischen Ureinwohner)

Die Stämme der nordamerikanischen Indianer praktizieren die Medizin seit – wie manche behaupten
über 40.000 Jahren. Die medizinischen Informationen und Techniken werden von Generation zu Generation weitergegeben, um die Langlebigkeit der Praxis zu gewährleisten.
Einige Heilmittel sind stammesspezifisch, obwohl die gesamte Stammesmedizin als Native
Amerikanische Medizin genannt wird. Die amerikanischen Ureinwohner glauben, dass der Mensch eins ist mit
der Natur ist und dass die Elemente Kraft spenden und Krankheiten heilen können.
Es ist faszinierend, dass zur gleichen Zeit, als die Medizin der amerikanischen Ureinwohner
in Nordamerika praktiziert wurde, die Traditionelle Chinesische Medizin
eine halbe Welt entfernt praktiziert wurde.

Auch Ayurveda (die in Indien praktizierte Medizin) wurde
zu dieser Zeit praktiziert und wird als nächstes behandelt.
Alle diese traditionellen medizinischen Praktiken beruhen auf der gleichen grundlegenden
Überzeugung, dass der Lebensstil und das Umfeld einer Person berücksichtigt werden sollten, bevor man einen Behandlungsweg wählt. Es gibt subtile Unterschiede zwischen den Praktiken, die spezifisch für die jeweilige Region sind.
Die Medizin der amerikanischen Ureinwohner kennt ein Reinigungsverfahren mit Kräuterräuchern vor und nach der Behandlung.
. Die Behandlungen beinhalten die Verwendung von Salbei- und Zedernrauch, um negative Energie zu vertreiben.

Negative Energie ist der Schmerz, der von einer kranken Person freigesetzt wird, oder der Schmerz, den der Heiler von seinen
Patienten auf sich nimmt. Es werden therapeutische Berührungen eingesetzt. Singen, Chanten, Trommeln und Rasseln
begleiten die Heilung während der Sitzung.

Ayurvedische Medizin

Alternative Medizin: alternative Heilmethoden 3

Die ayurvedische Medizin wird in Indien praktiziert und konzentriert sich auf die natürliche Heilung.
Die Praktiker glauben, dass es für den Körper wichtig ist, im Gleichgewicht zu sein, und alle
Medikamente basieren auf Gemüse und Mineralien, wobei die Wirkstoffe
aus Pflanzenalkaloiden.
In der ayurvedischen Medizin wird davon ausgegangen, dass es drei Elemente im Körper gibt
die Kapha, Pitta und Vata genannt werden und die Krankheiten verursachen.

1. Kapha: Diese Energie wird durch den Mangel an Stabilisierung des Gleichgewichts im Körper verursacht. In der westlichen Welt werden sie häufig als Viren bezeichnet.

2. Pitta: Diese Energie unterstützt Vision, Temperatur, Hunger, Durst, Intelligenz
und Glück. Wenn sie aus der Reihe tanzt, sind die Folgen Gewichts
Gewichtsschwankungen, Dehydrierung, Depression, Verdauungsprobleme und Apathie.

3. Vata: Diese Energie hält das allgemeine Gleichgewicht zwischen der Erde, dem Himmel und
Welt um uns herum und uns selbst im Gleichgewicht. Wenn sie aus dem Gleichgewicht gerät, werden Krankheiten entstehen
wie zb die Krankheit Vyaadhi genannt, und sie wird behandelt, indem man sich auf das Ungleichgewicht der
Elementen

Ich hoffe dir hat der Blogbeitrag geholfen und du konntest gute Informationen finden, schau dir gerne unsere weiteren Artikel rund um die Gesundheit an
sport

Drei gute Gründe Sport zu treiben


Sport hält fit

Sport hält fit

1)Sieben Vorteile des Sporttrainings

Ziehen Sie ein Sporttraining für sich selbst oder einen Angehörigen in Betracht? Es gibt viele Überlegungen, und die Vorteile sind mehr als nur die offensichtlichen der verbesserten Gesundheit und Fitness. Lassen Sie uns einige dieser Vorteile im Detail erkunden.

#1 Erreichen Sie Ihre Ziele – Einer der wichtigsten Vorteile des Sporttrainings ist die Möglichkeit, sich auf Ihre sportlichen und Fitnessziele zu konzentrieren. Mit der Hilfe von spezialisierten und zertifizierten Personal Trainern können Sie Ihre Ziele identifizieren und eine Strategie entwickeln, um diese zu erreichen. Es hat etwas sehr Motivierendes, sich mit der Unterstützung und Anleitung von Experten zielstrebig auf ein Ziel konzentrieren zu können.

#2 Wettbewerbsvorteil – Kinder, Erwachsene und Profisportler können die Vorteile von Sporttraining nutzen. Egal, ob Sie einen neuen persönlichen Rekord in Ihrer Lieblingssportart aufstellen wollen oder Ihr Kind sich für die Universitätsmannschaft bewerben möchte, Sporttraining kann Ihnen dabei helfen.

#3 Fachkundige Anleitung und Beratung – Sporttrainingseinrichtungen sind mit zertifizierten Trainern besetzt, die sich auf bestimmte Fähigkeiten, Programme und Sportarten spezialisiert haben. Neben dem sportlichen Fachwissen gibt es oft auch Ernährungsberater, Sporttherapeuten und Sportmediziner.

#4 Erhöhte Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit – Das ultimative Ziel eines jeden Sporttrainings ist es, Sie zu einem besseren Athleten zu machen. Dazu gehört ein Fokus auf die Komponenten der Athletik, zu denen Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit gehören – ganz zu schweigen von Beweglichkeit und Gleichgewicht.

#5 Selbstvertrauen – Ein interessanter und beständiger Nutzen des Sporttrainings ist das gesteigerte Selbstvertrauen. Es kommt aus vielen Richtungen und Aspekten des Sporttrainings. Wenn Sie sich auf ein Ziel konzentrieren und diesem näher kommen, gewinnen Sie Selbstvertrauen.

Wenn Sie erleben, dass Ihr Körper stärker, schneller und gesünder wird, gewinnen Sie Selbstvertrauen. Und wenn Sie neue Fähigkeiten erlernen und neue Geist-Körper-Verbindungen herstellen, gewinnen Sie Selbstvertrauen. All dieses Selbstvertrauen ist hervorragend für Erwachsene. Für Kinder jedoch ist es lebensverändernd. Sporttraining kann die Perspektive eines Kindes auf sich selbst und die Welt um sie herum verändern.

#6 Unvoreingenommene Einschätzung – Sie denken vielleicht, dass Sie Ihre Stärken und Fähigkeiten kennen, aber es ist schwierig, eine unvoreingenommene Perspektive zu haben. Ein Sporttrainer kann Sie bei Ihren Leistungen beobachten und Schlüsselbereiche identifizieren, in denen Sie sich verbessern können. Er kann Ihnen einen Einblick und eine Perspektive bieten, die Sie sonst nirgendwo bekommen können.

#7 Unerreichte Motivation – Sporttraining bietet eine Fülle von Motivation. Sie haben einen strukturierten Plan, dem Sie folgen können, so dass Sie motiviert sind, Ihre Arbeit zu erledigen und den Plan einzuhalten. Sie haben auch eine Verantwortlichkeit in Form Ihres Trainers. Und wenn Sie mit einer Gruppe von Sportlern trainieren, dann ist es auch eine Motivation, der Konkurrenz voraus zu sein.

Sportliches Training bietet mehr Vorteile, als Sie sich vielleicht vorstellen können. Wenn Sie in Erwägung ziehen, sich einem Sporttrainingsprogramm anzuschließen, fragen Sie, ob es eine kostenlose Erstsitzung gibt. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, um einen Einblick in die Einrichtung und die zukünftigen Vorteile zu bekommen.

2)Kann Sporttraining dem Schülersportler helfen?

Ihr Studentensportler steht vor einer Reihe von Herausforderungen. Sie müssen ihr soziales Leben, ihre Schulausbildung und ihren Sport unter einen Hut bringen. Das ist in jedem Alter eine Menge zu bewältigen. Sporttraining kann einen starken und positiven Einfluss auf Schüler-Athleten aller Altersgruppen und Fähigkeiten haben.

Was ist Sporttraining?

Sporttraining ist ein Trainingsansatz, der Erwachsenen, Kindern und Sportlern aller Altersgruppen und Fähigkeiten hilft, ihre körperliche und sportliche Leistung zu verbessern. Es konzentriert sich auf die Verbesserung der Athletik in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Mobilität, Gleichgewicht und Koordination. Jeder, ob Sportler oder nicht, kann von dieser Art der Verbesserung profitieren. Das Sporttraining bietet jedoch eine Vielzahl von Vorteilen, die über die körperlichen Verbesserungen hinausgehen.

Fokussierte Aufmerksamkeit und spezielles Training

Sporttrainingsprogramme können Ihrem Schüler einen umfassenden und gezielten Plan bieten. Ihr Kind wird sich mit Trainern treffen, die seine Ziele, Stärken und Schwächen einschätzen und einen Plan zur Verbesserung erstellen können. Diese Art von fokussierter Aufmerksamkeit kann Ihrem Kind helfen, eine Reihe von Zielen zu erreichen:

* Vorbereitung auf das Probetraining einer Sportmannschaft
* Erreichen eines neuen persönlichen Rekords
* Vorbereitung auf die kommende Saison – indem Sie die körperlichen Fähigkeiten Ihres Schülers auf die nächste Stufe heben und seine Leistung maximieren
* Vorbereitung auf die College-Leichtathletik – Schüler können in den Sommer- und Winterferien in Sporttrainingseinrichtungen trainieren

Ressourcen für Sporttrainingseinrichtungen

Viele Sporttrainingseinrichtungen heben ihr Programm auf ein ganz neues Niveau. Sie bieten Physiotherapeuten, Ärzte, die sich auf Sportmedizin spezialisiert haben, und Ernährungsberater. Diese zusätzlichen Ressourcen helfen Ihren Sportschülern, sich körperlich vorzubereiten und gesund zu bleiben. Sport verlangt dem Körper viel ab und er braucht die richtige Pflege, um Spitzenleistungen zu erbringen.

Athleten-Mentalität

Sport und Wettbewerb erfordern eine besondere Einstellung. Es braucht eine positive Einstellung, eine gute Arbeitsmoral, Motivation und einen starken Charakter, um ein Leistungssportler zu sein. Guter Sportsgeist ist ein Teil davon. In einem Sporttrainingsprogramm entwickeln Kinder aller Altersgruppen und auch einige Erwachsene einen guten Charakter.

Die Schülersportler lernen auch, wie sie ein gesundes Leben führen und gute Gewohnheiten entwickeln, einschließlich einer guten Ernährung.

Schließlich entwickelt Ihr Schüler-Athlet seinen gesamten Körper und seine athletischen Fähigkeiten durch Übungen, die von:

* Geschwindigkeitsdynamik
* Plyometrisches Training
* Sportartspezifisches Krafttraining
* Beweglichkeitstraining
* Gelenkstabilitäts- und Beweglichkeitstraining

Wenn Ihr Sportschüler auf der Suche nach einer Möglichkeit ist, sich zu entwickeln und zu verbessern, dann könnte Sporttraining die Lösung sein, nach der er gesucht hat. Viele Einrichtungen bieten ein kostenloses Erstgespräch an. Informieren Sie sich über das Angebot in Ihrer Gemeinde und fangen Sie noch heute an.

3)Kann Sporttraining Ihre Fitness verbessern?

Sporttrainingseinrichtungen tauchen im ganzen Land auf. Es gibt ein allgemeines Missverständnis, dass Sporttrainingseinrichtungen und -programme nur für Sportler gedacht sind. Während sie definitiv Vorteile für Sportler auf jedem Niveau bieten, sind sie auch fantastische Ressourcen für Kinder und Erwachsene, die einfach ihre Fitness verbessern möchten. Lassen Sie uns einen Blick auf die verschiedenen Arten von Fitness werfen und wie eine Sporttrainingseinrichtung dabei helfen kann.

Ausdauer

Ausdauer wird definiert als die „Fähigkeit von etwas, zu dauern oder Verschleiß zu widerstehen“. Und natürlich trifft diese Definition auf den Körper zu. Ausdauer ist nicht nur etwas, wovon ein Ausdauersportler profitieren kann. Ausdauer gilt für das Leben. Können Sie den ganzen Tag laufen, ohne sich tagelang völlig ausgelaugt und schlapp zu fühlen? Hält Ihre Energie den ganzen Tag an? Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Gelenke und Muskeln nach einer längeren Aktivität schmerzen?

Ausdauer betrifft jeden auf jedem Niveau. Die Verbesserung Ihrer Ausdauer verbessert nicht nur Ihre sportliche Fitness, sondern auch Ihre alltägliche Lebensqualität. Ausdauertraining wirkt sich auch direkt auf Ihre kardiovaskuläre Fitness aus, so dass Sie eine starke Lunge und ein starkes Herz haben.

Geschwindigkeit

Wenn Sie einen Sport betreiben, egal ob Freizeit- oder Leistungssport, dann ist Geschwindigkeit wahrscheinlich wichtig für Ihren Erfolg. Wenn Sie Ihre Geschwindigkeit erhöhen, können Sie auch Ihre Fitness steigern. Schnelligkeitstraining besteht oft aus Ausdauerbelastungen sowie Übungen zur Verbesserung Ihrer Kraft und Leistung. Es passt alles zusammen.

Beweglichkeit

Viele Menschen vergessen die Bedeutung der Beweglichkeit, aber es gibt keine Fitness ohne Beweglichkeit. Beweglichkeitstraining hilft Ihnen, den vollen Bewegungsumfang für alle Ihre körperlichen Bewegungen zu verbessern. Wenn Sie eine bessere Beweglichkeit haben, sind Ihre Bewegungen effizienter – das heißt, Sie brauchen weniger Energie, um die Bewegung auszuführen. Sie sind in der Lage, länger und härter zu trainieren.

Kraft

Krafttraining baut Muskeln auf. Es verbrennt auch Fett und formt und strafft Ihre Muskeln. Ganz gleich, ob Sie einen Strandkörper anstreben oder sich in eine bessere Form bringen wollen, Krafttraining sollte Teil Ihres Programms sein.

Verbesserte Balance, Koordination und ein Wettbewerbsvorteil sind weitere Vorteile des Sporttrainings. Egal, ob Sie die beste Form Ihres Lebens erreichen wollen oder ein Fitness- oder sportliches Ziel anstreben, Sporttraining kann der Schlüssel zu Ihrem Erfolg sein.

Sie müssen kein Sportler sein, um die Vorteile und Ressourcen einer Sporttrainingseinrichtung zu nutzen. Sie müssen nur bereit sein, hart zu arbeiten. Suchen sie sich geeignete Sportarten eine Hilfe liefert das Sport Wissens und Shopping Portal https://www.Strongathletixx.de



abnehmen

Abnehmen in nur einer Woche

Abnehmen in nur einer Woche programmieren sie ihren Körper auf Höchstleistung Das CBD-Vitalshop Abnehmprogramm in Zusammenarbeit mit den Fitness Profis von Strongathletixx

abnehmen in einer Woche

abnehmen in einer Woche

Die Idee des Programms ist es, dass Sie einen konsequenten Ansatz zur Gewichtsabnahme sowie eine gesunde Ausdauer beim Training entwickeln können. Das Ziel des Programms ist es, die Überschüsse in Ihrem Körper loszuwerden, das überschüssige Fett. Nicht das gesunde und magere Muskelgewebe und die Körperflüssigkeiten.

Das Programm erfordert zunächst Ihre Konzentration und Hingabe, daher müssen Sie sowohl geistig als auch – natürlich – körperlich vorbereitet sein.

Es ist wichtig, dass man, wenn man mit einem Abnehmprogramm beginnt, positiv genug ist, um für die Ergebnisse Leistung zu erbringen. Manche Menschen werden leicht ungeduldig, aber der langfristige Erfolg ist gesichert, solange man sich an den Abnehmplan hält.

Bevor sie starten Dehnen sie sich ausreichend. Bevor man die Übungen tatsächlich durchführt und die Muskeln trainiert, sollte man sich ein wenig dehnen, um Verletzungen oder Schmerzen im Körper zu vermeiden.

Es ist auch nicht ratsam, sich zu sehr anzustrengen. Alles sollte in Maßen getan werden. Finden Sie das Maß an Bewegung und Training, das zu Ihnen passt. Es sollte so hoch sein, dass Sie sich darin wohlfühlen, aber nicht so hoch, dass es keine große Herausforderung darstellt.

Die erste Woche

Der erste Tag des Programms beinhaltet einen langen und gleichmäßigen Spaziergang von etwas mehr als zwanzig Minuten. Nach dem Spaziergang folgt eine  Dehnung des gesamten Körpers. Dies nimmt nur wenig von Ihrer Zeit für den ersten Tag in Anspruch. In weniger als einer Stunde haben Sie den ersten Schritt zu einem Programm zur Gewichtsabnahme getan, das zu Ihrem Vorteil arbeiten könnte.

Am zweiten Tag ist es gut, sich auf ein Oberkörper-Workout zu konzentrieren. Dies erhält Ihre Kraft, um das gesamte Programm für die Woche durchzuhalten. Am dritten Tag ist ein flotter Spaziergang oder zehn Minuten Joggen angesagt. Für Anfänger sollte am Abend ein Unterkörpertraining durchgeführt werden.

Am vierten Tag ist eine gute Ruhepause und ein gutes Stretching angesagt. Diese Wartezeit sollte jedoch sinnvoll genutzt werden, um alle negativen Gedanken auszusortieren.

Der fünfte Tag beginnt mit einem guten zehnminütigen Spaziergang. Trainieren Sie den Unterkörper in vier Trainingseinheiten, gefolgt von einem weiteren zehnminütigen Spaziergang und weiteren vier Trainingseinheiten für den Unterkörper.

Der sechste Tag sollte mit einer wenig belastenden Übung wie Schwimmen verbracht werden. Um Langeweile zu vermeiden, scheuen Sie sich nicht, etwas Neues auszuprobieren.

Der siebte Tag der Woche ist eine Zeit, in der Sie die Menschen, die Ihnen wichtig sind, um Unterstützung bitten können. Verbringen Sie Zeit mit ihnen oder bringen Sie sie dazu, Sie bei Ihrem langen Spaziergang zu begleiten. Auch hier sollten Sie nach dem Spaziergang ein leichtes Training für den Oberkörper durchführen.

Dies ist jedoch nur der Anfang. Wenn Sie in dieser ersten Woche in der Lage sind, sich an das Programm zu halten, haben Sie eine große Chance, Ihren Gewichtsverlust weiter zu steigern und bei dem Plan zu bleiben, bis Sie Ihr gewünschtes Ergebnis erreicht haben. Versuchen Sie so viel wie möglich, anders zu sein als die Menschen, die leicht aufgeben, nur weil sie das gewünschte Ergebnis nicht zu dem Zeitpunkt sehen konnten, den sie sich wünschen – wie diesen Moment, heute, jetzt! Geduld ist eine Tugend. Genauso, wie Ihr Körper Zeit gebraucht hat, um all das Gewicht zuzulegen, denken Sie an die Zeit, die Ihr Körper aufwenden muss, um es wieder loszuwerden.

 

Hinweise zum sicheren Abnehmen

Menschen, die abnehmen wollen, denken in der Regel und zuallererst daran, die Menge der Nahrung zu reduzieren. Das mag eine gute Lösung sein, aber nicht unbedingt die beste, die es gibt. In der Tat, je nach der Menge, die Sie in Ihrer Nahrungsaufnahme reduzieren, kann es sogar gefährlich für die Gesundheit sein. Wie kann man also effektiv und sicher abnehmen? Hier sind einige Punkte, die man beachten sollte, wenn man versucht, Gewicht zu verlieren:

  • Hüten Sie sich vor Crash-Diäten

Die meisten Menschen denken, dass sie allein durch das Reduzieren der Kalorienmenge ihre unerwünschten Überschüsse loswerden können. Wahrscheinlich liegt das an der Modeerscheinung, die in der Werbung mit kalorienarmen Lebensmitteln und Getränken herrscht. Was die Leute nicht wissen, ist, dass dies gefährlich sein könnte, denn wenn sie ihre Kalorienzufuhr weit unter das erforderliche Maß senken, beginnt der Körper, die Fette zu verdauen. Klingt gut, ist es aber eigentlich nicht. Die Fettverbrennung erfordert eine Menge Energie. Da dem Körper nicht viel Energie zur Verfügung steht, um den Fettstoffwechsel zu unterstützen, läuft er sehr langsam, was zu Müdigkeit, Krankheit und einem schwachen Immunsystem führt.

Eine kalorienarme Ernährung kompensiert der Körper auch durch die Verbrennung von Muskeln. Menschen, die nach dieser Art von Diät zu ihren alten Essgewohnheiten zurückkehren, nehmen am Ende einige, wenn nicht sogar alle abgenommenen Kilos wieder zu. Dieses würde hauptsächlich aus Fetten bestehen. Und da Fette mehr Volumen pro Masse haben als Muskeln, haben sie am Ende das gleiche Gewicht wie vorher, sind aber massiger. Beim Abnehmen sollte man beachten, dass man nur überschüssiges Körperfett verlieren sollte.

Man kann jedoch versuchen, in häufigeren Abständen kleine Mahlzeiten zu essen. Auf diese Weise denkt der Körper nicht, dass er ausgehungert wird und speichert die Nahrung nicht als Fett.

  • Richtig essen

Auch wenn man die Option der Crash-Diät in Betracht gezogen hat, sollte man nicht vergessen, auf das zu achten, was man isst. Abwechslung muss immer sein, damit man die notwendigen Nährstoffe aus der Nahrung bekommt. Es ist auch gesünder, Lebensmittel zu essen, die gebraten, gedünstet oder gegrillt statt gebraten sind. Es ist auch wichtig, viele Ballaststoffe in die Ernährung aufzunehmen. Häufige Rehydrierung ist ebenfalls notwendig.

  • Magere Muskelmasse aufpumpen

Muskeln verbrennen Kalorien, wenn sie arbeiten; sie tun dies sogar im Ruhezustand. Im Gegensatz zu Fetten, die nur herumliegen, sich um die Hose wölben und unter den Ärmeln baumeln, verbrennen Muskeln den ganzen Tag über Kalorien. Mit dieser Tatsache kann man die Gewichtsabnahme beginnen, indem man die Muskelmasse erhöht. Je mehr Muskeln, desto weniger Fett wird übrig bleiben. Dies kann man erreichen, indem man zunächst mit Widerstandsübungen trainiert.

  • Aerobic betreiben

Aerobic ist nicht nur gut für das Herz, indem es die kardiovaskuläre Ausdauer erhöht. Aerobic hilft auch dabei, magere Muskelmasse aufzubauen und gleichzeitig überschüssiges Körperfett abzubauen. Abgesehen davon macht Aerobic den metebolischen Prozess effizienter und seine Rate hoch, sogar nach einer langen Zeit. Stellen Sie sich vor, Sie verbrennen effizient Fett, während Sie auf der Autobahn fahren oder sogar während Sie fernsehen.

  • Extra „Schub“

Manche Menschen glauben, dass Rauchen und Koffein tatsächlich beim Abnehmen helfen können. Das kann vielleicht stimmen; allerdings schaden sie dem Körper durch ihre Nebenwirkungen mehr als sie nützen. Für den zusätzlichen „Push“ kann man die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ausprobieren. Immerhin tun 95% dieser Produkte auf dem Markt tatsächlich etwas Gutes.

Keto-Diät zum Abnehmen

Abnehmen in nur einer Woche 4

Was ist eine Keto Diät?

Die keto Ernährung ist eine Form der wenig Kalorien Diät. Sie zeichnet sich durch eine sehr kohlenhydratarme Ernährung

, dafür aber sehr fettreiche Ernährungsweise aus. Durch den Kohlenhydratmangel verändert sich der Stoffwechsel und gerät in die sogenannte „Ketose„.

Was genau ist eine Ketose? Normalerweise gewinnt der Körper aus den durch die Nahrung zugeführten Kohlenhydraten Energie – er ist also auf die Zufuhr von Kohlenhydraten angewiesen. Fehlen diese Kohlenhydrate als Energielieferant, muss der Körper sich anderweitig helfen.

In der Leber werden dann Fette in sogenannte Ketonkörper umgewandelt, die anstelle der Kohlenhydrate zur Energiegewinnung genutzt werden und zum Beispiel die Leistungsfähigkeit des Gehirns erhalten. Dieser Zustand der Energiegewinnung wird „Ketose“ genannt und ist das Prinzip, auf dem die ketogene Diät beruht. Der Körper braucht einige Zeit, um sich an diesen veränderten Prozess zu gewöhnen.

 

Achtung

Die ketogene Diät ist eine Art der Low-Carb-Ernährung und basiert auf einer fettreichen und extrem kohlenhydratarmen Ernährung. Durch den Kohlenhydratmangel verbrennt der Körper vermehrt Fett als Energielieferanten.

 

 

Entdecken sie die Empfehlung für ihr Immunsystem

Vitamine & Vitalstoffe Tipps zur Anwendung

Vitamine und Vitalstoffe Experten Tipps jetzt nachlesen

Vitamine & Vitalstoffen hier bekommen sie Informationen. Wenn Sie ein verschriebenes Medikament einnehmen, wird es mit einem Warnhinweis und in der Regel mit einer ganzen Broschüre geliefert, in der erklärt wird, wie Sie das Medikament verwenden sollen.

Außerdem erhalten Sie den Rat eines Arztes und eines Apothekers; zwei medizinische Fachleute, die Ihnen zur Verfügung stehen, wenn Sie sie brauchen. Dies ist jedoch bei Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln nicht der Fall. Bei Vitaminen ist alles, was Sie an Hinweisen bekommen, normalerweise der Dosierungsvorschlag auf der Flasche. Das kann etwas verwirrend sein, besonders wenn man bedenkt, dass man Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel aus gesundheitlichen Gründen einnimmt. Hier sind also ein paar Tipps zur Verwendung von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln, die Sie nicht auf dem Warnhinweis auf Ihrer Vitaminflasche finden werden. Bei Fragen stehen wir ihnen jederzeit zur Verfügung.

Vitamine & Vitalstoffen ist das ein Mahlzeitenersatz?

  • Nehmen Sie Vitamine immer mit irgendeiner Art von Nahrung ein. Vitamine sind kein Mahlzeitenersatz, sondern eine Mahlzeitenergänzung. Wenn Sie Vitamine oder Nahrungsergänzungsmittel auf nüchternen Magen einnehmen, werden sie einfach aus Ihrem System ausgeschwemmt. Nehmen Sie auch keine Vitamine mit frischem Obst zum Frühstück ein. Die Zitrussäuren in den Früchten können die chemische Zusammensetzung des Vitamins verändern und seine Nährwerte wegnehmen.
Tipps zur Verwendung von Vitaminen und Nahrungsergänzungen

Tipps zur Verwendung von Vitaminen und Nahrungsergänzungen

Vitamine & Vitalstoffen – das richtige Getränk

  • Nehmen Sie Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel immer mit Wasser ein. Es scheint zwar gesünder zu sein, sie mit Fruchtsaft einzunehmen, aber damit setzen Sie Ihre Vitamine nur einem Bad aus Zitronensäure aus, wodurch ihnen ihre Nährstoffe entzogen werden. Nehmen Sie auch keine Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel mit Koffein ein. Das Koffein wird die Nährstoffe aus den Vitaminen auslaugen und sie werden einfach aus Ihrem System gespült.

Was tun wenn Vitamine & Vitalstoffen vergessen wurden einzunehmen?

  • Wenn Sie die Einnahme Ihrer Vitamine im Laufe des Tages versäumen, lassen Sie es einfach sein. Versuchen Sie nicht, die Vitamine, die Sie tagsüber vergessen haben, vor dem Schlafengehen einzunehmen. Dies kann dazu führen, dass Sie die ganze Nacht wach bleiben. Versuchen Sie auch nicht, die Vitamine, die Sie am Vortag vergessen haben, „nachzuholen“. Achten Sie darauf, dass Sie keine Vitamine einnehmen, die sich gegenseitig widersprechen. Wenn Sie mehrere verschiedene Vitamine gleichzeitig einnehmen, können sie sich gegenseitig aufheben, so dass beide nichtig sind. Wenn Sie z. B. zu viel Zink einnehmen, kann dies die positive Wirkung von Kupfer zunichte machen.

Vitamine & Vitalstoffen richtig lagern, das sollte sie tun

  • Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Vitamine richtig lagern. Bewahren Sie sie vor direktem Sonnenlicht und fluoreszierendem Licht auf. Eine zu starke Sonneneinstrahlung entzieht den Vitaminen ihre Nährstoffe und macht sie unwirksam. Lagern Sie Nahrungsergänzungsmittel außerdem bei der richtigen Temperatur. Vitamine, die zu viel Hitze und Kälte ausgesetzt waren, verlieren ebenfalls ihre Wirksamkeit. Prüfen Sie das Etikett. Wenn die Temperatur Ihres Kühlschranks für die Lagerung der Nahrungsergänzungsmittel geeignet ist, dann ist dies der beste Ort, um sie aufzubewahren.

Vitamine & Vitalstoffen die richtige Handhabung

  • Mischen Sie niemals Vitamine zusammen in einer Flasche. Sie können ineinander übergehen und möglicherweise unbekannte Substanzen bilden.
  • Überprüfen Sie immer das Verfallsdatum. Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel haben eine lange Haltbarkeit, aber wenn diese vorbei ist, werfen Sie sie weg.

 

Denken Sie daran, dass Vitamine sehr hilfreich sind, um Krankheiten vorzubeugen und die allgemeine Gesundheit zu erhalten, aber sie sind kein Allheilmittel. Eine vernünftige Ernährung, mäßige Bewegung und Routineuntersuchungen werden immer noch dringend empfohlen, um ein Maximum an Gesundheit zu erreichen.

Billigste Vitamine & Vitalstoffen

Wenn Sie sich für den Kauf von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln entschieden haben, werden Sie eine bestimmte Eigenschaft an ihnen feststellen. Sie sind extrem teuer! Wenn Sie in den Bioladen gehen und nur drei oder vier Flaschen Nahrungsergänzungsmittel kaufen, kann die Summe leicht weit über hundert Euro betragen. Wenn man davon ausgeht, dass jede Flasche nur einen Monatsvorrat enthält, kann es Sie, wenn Sie ein ernsthaftes Ergänzungsprogramm durchführen, möglicherweise bis zu ein paar hundert Euro pro Monat kosten, wenn Sie die Premium-Marken von Vitaminen kaufen. Hier sind also ein paar Tipps, wie Sie Ihre Vitamine zum günstigsten Preis bekommen und trotzdem die Vorteile genießen können, die mit den teuersten Marken verbunden sind.

Tipp Nr. 1: Zahlen Sie nicht mehr für das schicke Etikett. Viele Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel kommen in sehr verschnörkelten Verpackungen daher. Wenn Sie jedoch beim Lesen des schicken Etiketts keinen Unterschied zwischen den Inhaltsstoffen und denen der billigeren Marken erkennen können, liegt das wahrscheinlich daran, dass es keinen Unterschied gibt. Oftmals zahlen Sie mehr für den Namen auf der Flasche, weil Sie für die Werbung der Firma bezahlen. In Wirklichkeit kommen Vitamine von Firmen mit einem großen Preisunterschied zu anderen Marken tatsächlich aus derselben Fabrik.

Tipp Nr. 2: Die meisten Handelsketten für Nahrungsergänzungsmittel haben eine Rabattkarte für bevorzugte Mitglieder. Wenn Sie an bestimmten Wochentagen oder bei bestimmten Produkten einkaufen, können Sie wirklich eine Menge Geld sparen. Diese Geschäfte haben auch häufige Verkäufe für Mitglieder nur auf alle Arten von Name Marke Vitamine und Ergänzungen. Die meisten Städte haben einen dieser Läden im Einkaufszentrum, so dass sie auch bequem zu erreichen sind.

Tipp Nr. 3: Wenn Sie eine Lieblingsmarke haben, schauen Sie sich deren Website im Internet an. Dort gibt es fast immer Gutscheine und Sonderangebote, die Sie online nutzen können, oder Gutscheine, die Sie ausdrucken und vor Ort einlösen können. Es könnte sogar eine gute Idee sein, sich in deren E-Mail-Liste einzutragen. Auf diese Weise können Sie sich benachrichtigen lassen, wenn sie Rabatte anbieten.

Tipp #4: Kaufen Sie Ihre Vitamine in der Masse, wenn Sie können. Wenn Sie etwas wie z.B. Vitamin C kaufen und Ihre ganze Familie es einnimmt, werden Sie Geld sparen, wenn Sie die größeren Flaschen davon kaufen. Das Gleiche gilt für Multivitamine. Sie können sich auch mit einem Freund zusammentun, der die gleichen Ergänzungsmittel kauft, und die größere Flasche in zwei Hälften teilen.

 

Bei Vitaminen und Vitalstoffen Geld zu sparen ist nicht schwer. Obwohl Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel teuer sein können, gibt es keinen Grund, mehr als nötig zu bezahlen, um gesund zu bleiben. Sprechen sie uns gerne an wir helfen ihnen bei uns im Shop 15-30% zu sparen.

 

cbd vitalshop

Diabetes Risiko – 5 Fakten zur Entstehung

Diabetes exclusive Informationen

Diabetes exclusive Informationen

Diabetes Risiko und Stress

Psychologischer und emotionaler Stress bei Müttern kann sich auf ihre Kinder übertragen und das Risiko ihrer Kinder für Diabetes erhöhen. Mütter, die ein belastendes Ereignis wie Scheidung, häusliche Gewalt, psychische Anspannung und Arbeitsdruck erlebt haben, haben ein erhöhtes Risiko, Diabetes zu entwickeln. Eltern, die häufig gestresst sind oder Probleme haben, ist der Stressor Nummer eins bei Kindern. Ohne das Wissen der Eltern können Kinder gestresst werden, wodurch der Cortisolspiegel – auch „Stresshormon“ genannt – ansteigt.

Diabetes und Cortisol

Cortisol befindet sich in der Nähe der Nieren und wird als Reaktion auf körperlichen oder psychischen Stress ausgeschüttet. Es spaltet Muskelprotein in seine Aminosäurebestandteile auf, die dann in den Blutkreislauf gelangen. Diese Aminosäuren werden von der Leber bei der Herstellung von Glukose zur Energiegewinnung verwendet, was den Blutzuckerspiegel erhöht und gleichzeitig die Verwendung von Glukose als Brennstoff senkt. Der Überschuss und Mangel an Cortisol im Körper kann einige Systemstörungen auslösen, wie z. B. Autoimmunität, die die insulinproduzierenden Betazellen schädigt und so zu einem Insulinmangel führt.

 

Diabetes bei Kindern

Kinder mit Diabetes, die besonders in jungen Jahren häufige Episoden schwerer Unterzuckerung oder Hypoglykämie erleben, können eine geringere Leistung des Langzeitgedächtnisses haben als diabetische Kinder, die in einem späteren Alter eine schwere Hypoglykämie erleben. Die räumliche Gedächtnisleistung eines diabetischen Kindes kann durch Episoden extremer Unterzuckerung stark beeinträchtigt werden. Hypoglykämie ist ein abnorm niedriger Glukosespiegel im Blut oder ein niedriger Blutzucker.

Diabetes orale Medikation oder Spritze ?

Antidiabetische Medikamente, die oral über den Mund eingenommen werden, sind bei der Kontrolle der Symptome von Diabetes genauso wirksam wie eine Insulininjektion. Die Zahl der Menschen mit Diabetes steigt weiter an, während das Alter zum Zeitpunkt der Diagnose sinkt. Typ-2-Diabetes, der früher als Altersdiabetes bezeichnet wurde, tritt heute vor allem bei Kindern auf, was vor allem auf die Fettleibigkeitsepidemie zurückzuführen ist. Übergewichtige und fettleibige Kinder, die identifizierende Symptome wie Dunkelheit um den Hals und Achselhöhlen Bereich präsentieren, sind diejenigen, die häufig Harnwegsinfektionen (UTI) bekommen.

Diabetes und Komplikationen

Diabetes kann, wenn er nicht richtig behandelt wird, zu vielen Komplikationen wie Amputationen und Schäden an wichtigen Organen des Körpers wie den Augen, der Niere und dem Herzen führen. Es erfordert jede Menge Zurückhaltung und Disziplin seitens des Patienten, um die strenge Diät und das Medikamentenregime einzuhalten, die für das Management der Krankheit erforderlich sind.

Die Zuckerkrankheit erfordert eine sorgfältige Kontrolle des eigenen Blutzuckerspiegels. Sie müssen nicht nur auf die Anzeichen eines hohen Blutzuckerspiegels achten, sondern auch auf die Warnzeichen einer Unterzuckerung oder Hypoglykämie. Mit einem Blutzuckermessgerät kann eine Person, die Diabetes hat, feststellen, ob ihr Zuckerspiegel niedrig ist. Der normale Nüchternblutzucker liegt bei 70 bis 100 mg/dl.

 

deswegen ist Honig gesund 3 Fakten jetzt entdecken

fakten über honig

Fakten über Honig

Honig enthält wichtige Antioxidantien

deswegen ist Honig gesund & wird sehr gerne verzehrt, zusätzlich enthält Honig wichtige „Antioxidantien, diese wirken im Körper als Radikalfänger. Sie können schädigende Angriffe von freien Radikalen auf Zellstrukturen und Eiweißmoleküle verhindern“, erklärt eine Wissenschaftlerin aus Hohenheim. Aufgrund dieser Wirkungsweise könnten Antioxidantien das Risiko, an Krankheiten wie Arteriosklerose, Rheuma, Asthma oder Krebs zu erkranken, senken.

Es erklärt sich von alleine, dass beim Honig besonders die Flavonoide eine große Rolle spielen. Sie bilden eine Gruppe der Antioxidantien. „Flavonoide kennen wir als gelbe, orange und rote Pflanzenfarbstoffe und als Bitterstoffe. Einige Flavonoide haben nach Angaben von Annette Schroeder eine gefäßverstärkende, antivirale oder krampflösende Wirkung, andere wirken gegen Entzündung und Histamin.Hohe Anteile an Flavonoiden sind auch in Blütenpollen und Propolis enthalten

Beim Gehalt an Flavonioden spiele allerdings die Honigsorte eine Rolle: So enthalten bittere Honige wie z.B. Buchweizen-, Edelkastanien- oder Manuka Honig höhere Mengen davon.

Werbeanzeige Manuka Honig kaufen

Werbeanzeige Manuka Honig kaufen

Honig: gesunde Zuckeralternative?

Im Honig wie auch im Zucker stecken Glukose und Fruktose. Im Honig machen diese Bestandteile etwa 80% aus. Bevor man sagen kann, dass Honig gesund ist, sollte man sich ansehen, was in dem Süßen überhaupt steckt.

Honig ist ein natürliches Lebensmittel, frei von Fett und Risikostoffen wie Cholesterin oder Purinen, enthält aber auch keine Ballaststoffe oder Proteine. Mit rund 320 Kilokalorien pro 100 Gramm ist Honig nicht gerade ein Schlankmacher, und der in ihm enthaltene Fruchtzucker wirkt sogar zusätzlich appetitanregend – für Menschen, die zunehmen wollen, kann das von Vorteil sein.

Honig gegen Husten?

Honig schmeckt nicht nur im Tee, sondern ist ein echter Virenkiller, stärkt das Immunsystem, hilft bei akutem Reizhusten und einer aufkeimenden Erkältung. Wenn Sie den Honig in Ihren Tee oder heißer Milch geben, achten sie bei Heissgetränken darauf das die Temperaturen nicht mehr als 40 grad sind da sonst wichtige Enzyme zerstört werden.

In einigen Studien zeigte sich Honig als sehr effektiv gegen Halsschmerzen und Husten bei Kindern, in einigen Fällen ist er sogar wirksamer als herkömmliche Hustenmedikamente. So wurden hier die Symptome sowie der Schlaf durch den Honig verbessert .

Kinder unter zwölf Monaten sollten jedoch noch keinen Honig bekommen, da dieser Clostridium-botulinum-Keime enthalten kann, die zu Botulismus (einer Lebensmittelvergiftung) führen können.